Neuigkeiten und Geschichten aus dem WeinGUT

Wir möchten Dich teilhaben lassen, an unserem Leben, dem WeinGut und unseren Weinen. Kleine Geschichten findest Du hier oder folge uns auf Facebook oder Instagram.

NEWS

Weinführer 2019: Feinschmecker, Vinum, Gault Milau und Der Mainzer

Der Feinschmecker:

„…Georg Albrecht Schneider in Nierstein sind mit größeren Punktgewinnen den beiden Stars des Anbaugebiets auf den Fersen…Die geradlinigen rassigen und mineralischen Rieslinge haben Ursula und Steffen Müller einen Schwung Pluspunkte gebracht. Wenn diese Qualitätsentwicklung andauert, gibt es hier Potential für den nächsten Aufstieg.“

 

Vinum 2019:

„Die Spätlese aus dem Hipping Berg steht an der Spitze der trockenen Rieslinge. Dahinter folgt der Orbel, vor allem aber haben uns die Rieslinge aus dem Roten Hang gut gefallen: Der Riesling vom Kalk und der Riesling vom Rotliegenden sind preiswerte Alternativen aus dem mittleren Segment“.

 

Gault Millau 2019:

„Last Night a Riesling saved my life“, so heißt nicht nur einer der Weine aus dem Sortiment, sondern es könnte auch glatt das inoffizielle Motto der Familie sein…Unser Verkostungssieger ist, wie sollte es anders sein, der Hipping trocken. Dennoch: Der halbtrocken ausgebaute Riesling vom Niersteiner Orbel ist fantastisch gelungen, ein schöner und und nicht ganz gewöhnlicher Wein, wunderbar ausbalanciert.

Der Mainzer 2019:

„Über den Riesling geht nichts in diesem Weingut – wie sollte es auch anders sein, wenn man von Riesling-Bestlagen am Roten Hang in Nierstein zehren kann? Und von den Einzellagen Hipping, Orbel, Hummerthal und Co. versteht Kellermeister Steffen Müller Riesling zu produzieren, die Klarheit, Struktur und eine lebendige Frucht ins Glas bringt – und vor allem die Mineralität des Rotliegenden zur Geltung bringen. Neben dieser ausgefeilten Riesling-Kollektion findet man aber auch pfiffige Weine anderer Rebsorten etwa einen duftigen, aprikosenfruchtigen Weißburgunder und einen saftig-knackigen Sauvignon Blanc mit typischer Exotenaromatik.“

 

Leckerster Winzerglühwein:
Der GlühMü!

Nach altem Hausrezept für Euch in die Flasche gebracht. Leckerer Rotwein mit tollen Gewürzen – einfach nur noch aufmachen und erwärmen und schon fängt der Glühwein-Genuss an.  Mit Freunden, zum Einstimmen auf die nahende Weihnachtszeit oder zum Verschenken. Unseren GlühMü bekommt ihr an allen Adventssamstagen bei unseren WeihnachtsWeinkauf von 11 bis 17 Uhr in der Hauptstraße 96 oder in unserem Shop.

 

Herbst 2018
22. August bis 4. Oktober

Anpassung – Überraschung – Entspannung
So früh wie nie, so entspannt wie immer gewünscht und unerwartet viel und gut.

Das sind die Stichworte zum Herbst 2018. Nach dem trockenen und heißen Sommer hatten wir nicht allzu hohe Erwartungen und wurden absolut positiv überrascht. Hochreife und gesunde Trauben mit tollen Aromen und dazu auch ordentliche Mengen, waren nach diesem Rekordsommer nicht zu erwarten. In den ersten, immer noch heißen Wochen, startete die Lese bereits morgens um 4 Uhr, um möglichst kühle Trauben auf die Kelter zu bekommen. Auch unser Handleseteam arbeitet zunächst nur am Vormittag, die Bedingungen bei über 30 Grad am Nachmittag sind für Team und Trauben nicht wirklich ideal.

Der Kälteeinbruch kam zum Glück, kühle Nächte und moderate Temperaturen am Tag waren perfekte Bedingungen für die finale Reife und die abschließende Riesling-Lese.

Fast 5 Wochen Lese, keinen Tag Pause, die Kelter lief eigentlich immer. Aber eben alles nach und nach, ohne Wetterdruck. Tag für Tag. Weinberg für Weinberg. Das war schon fast entspannend. Nun ist alles im Keller, die Gärung läuft und ist zum Teil schon abgeschlossen. Erste Proben der Moste sind viel versprechend, wir sind gespannt wie sich der Jahrgang 2018 präsentieren wird.

Best of Riesling 2018

31. August 2018: Im internationalen Riesling-Wettbewerb des Meininger Verlags sind gleich drei unserer Weine ausgezeichnet worden:
+ 2017er Riesling vom Rotliegenden (91 Punkte)
+ 2015er Hipping Riesling Auslese (90 Punkte)
+ 2017er Orbel Riesling (89 Punkte)

 

Knapp am Treppchen vorbei!

Riesling-
champion:
18 Punkte

31. August 2018: Beim Rieslingchampion 2018 der Zeitschrift Vinum haben wir 18 von 20 möglichen Punkten erreicht. Wir konnten uns bei 1540 angestellten Weinen einen Platz unter den besten 15 sichern und freuen uns sehr über diese Auszeichnung für unseren Hipping Berg:

„Das einstige Weingut G. A. Schneider und das Schwabsburger Weingut Müller, durch die Hochzeit der Schneider-Tochter Ursula mit Steffen Müller verbandelt, wurden inzwischen zusammengelegt – was zu überzeugenden Ergebnissen führt: feine Kräuterwürze im Aroma; elegant; geschmeidig; viel Spiel und eine angenehm kühle Note.“

 

Weinlese 2018

27. August 2018: Man sagt 100 Tage nach der Blüte beginnt die Weinlese. Die Blüte war in diesem Jahr so früh wie noch nie und wir haben uns auf einen ebenso frühen Start der Weinlese eingestellt – mitten im August haben wir jetzt begonnen und die ersten Frühburgunder-Trauben eingeholt, natürlich in T-Shirt und ohne Gummistiefel.

Großartige Unterstützung hatten wir zudem von Louis Kindergartefreunden die zu einem spotanen Besuch in den Weinberg kamen.

Tolle Qualität und wunderbar gesunde Frühburgunder Trauben war für uns ein toller Start in den Herbst2018! So kann es weiter gehen.

 

 

MaiFest und HofFest 2018

2. Juli 2018: In diesem Jahr hatten wir zwei Mal unseren Hof für Euch geöffnet. Zwei Mal leckeres Essen, viel Musik und unseren Wein – Sommer in Rheinhessen. Wir hoffen, jeder hat einen Programmpunkt gefunden, der ihm gefallen hat, egal ob Tante Tutti, die Kilianos, die Landfrauen oder einer unserer vielen Live-Musik-Akteure. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

Köstliche Überraschungen:
Nudeln, Pesto, Olivenöl und zum Nachtisch ein Gianduiotti

28. Juni 2018: Wein zum Essen. Essen zum Wein. Egal wie man es nimmt, der Genuss steht bei uns im Vordergrund. Und damit Du diesen Genuss auch verschenken kannst, haben wir neben unseren Weinen auch eine tolle Auswahl an Feinkostspezialitäten auf Lager: Olivenöle, Nudeln, Pesto, Schokolade. Falls Du also auf der Suche nach dem nächsten Geschenk bist, schau‘ bei uns vorbei, wir packen Dir gerne eine Auswahl zusammen.

 

Neue Riesling-, Kerner und Merlot-Reben

23. April 2018: Letztes Wochenende haben wir das Wetter und die Mondphase genutzt, um einen neuen Weinberg zu pflanzen. Für die ganze Familie immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Angefangen mit der Vorbereitung des Felds, dem Abstecken der Reihen und dann dem eigentlichen „Setzen“, wie das Pflanzen der Reben bei uns genannt wird.

Amelie und Louis waren den ganzen Tag dabei, um zu sehen wie die Setzmaschine Reihe um Reihe neue Riesling-, Kerner- und Merlot-Reben in die Erde steckt.

In den nächsten Wochen heißt es jetzt, den jungen Pflanzen Halt und Führung zu geben, damit sie gerade nach oben wachsen. In drei Jahren können wir dann, wenn alles gut geht, die ersten Trauben ernten.

Der kleine MüSecco

15. April 2018: Unser MüSecco hat einen kleinen Bruder bekommen: Der kleine MüSecco (0,2 L) lässt sich gerne verschenken oder einfach selbst genießen.

Gault&Millau: Weinguide 2018

10. April 2018: Wir sind neu aufgenommen!

„Steffen Müller hat das Weingut im Jahr 2001 übernommen und nach seinen Vorstellungen umgestaltet, mit Fokussierung auf traditionelle Rebsorten und einer Erhöhung des Rotweinanteils. Für Rieslinge hat Müller so unterschiedliche Lagen wie Schloss Schwabsburg im Roten Hang und Hummerthal in den Niersteiner Kalksteinlagen zur Verfügung. Maischestandzeit und Holzeinsatz sind wichtige Stellschrauben seines Weinstils. Die aktuelle ist durch die Bank gelunden und gespickt mit tollen Schnäppchen.

VivArt Herbst 2017:
DES MÜLLERS NEUER SCHNEIDER

01. April 2018: Es ist ein erstaunliches Ensemble. Sie, die Niersteiner Powerfrau, die BWL studiert und in einem der berühmtesten Weingüter am Roten Hang aufgewachsen ist. Er, der Weinkomponist, der in Geisenheim studiert hat und es schafft zwei eigentlich völlig unterschiedliche Güter auf ganz unterschiedliche Weise zu vinifizieren. Die 2016er sind wohl die bis dato besten Weine von Steffen Müller.

Wer weiterlesen mag, hier gibt es den ganzen Artikel zum Schmökern:
VivArt Herbst 2017 (Seite 28-29).