Neuigkeiten!

… z.b. über Presseberichte über das Weingut oder Auszeichnungen unserer Weine gibt es immer hier! Wollt ihr mehr wissen, wie unser Alltag im Weingut aussieht?! Dann folgt uns doch auf Instagram.

Wenn Ihr keine Neuigkeit verpassen wollt, meldet euch doch einfach hier zu unserem Newsletter an.

(Und keine Angst – wir bombadieren Euch nicht mit Emails. Ihr hört nur von uns, wenn es etwas Spannendes zu berichten gibt).

Neuigkeiten

MÜLLER ROUGE – unsere neue Rotwein Cuvée

Eine ganze Weile haben wir daran getüftelt, aber das lange warten hat sich gelohnt! Erstmalig vorgestellt haben wir unseren Müller Rouge in Bremen bei unserer „Pop-up Winery!“-Veranstaltung und auf unserer WinterWeinProbe in Nierstein. Nun ist er auch endlich für alle in unserem Onlineshop verfügbar! Für alle, die ihn noch nicht probiert haben – was erwartet euch?!

Müller Rouge – eine ausdrucksstarke, kräftige Rotweincuvée perfekt für lange Winterabende. Und auch der Look ist anders – das Etikett hat der Magdeburger Künstler Max Grimm für uns entworfen und in seinem ganz eigenen Stil den Geschmack in ein Bild verpackt.

Hier kommt ihr zum Müller Rouge in unserem Onlineshop.

Vinum Weinguide 2023

 

Im letzten Jahr hat uns der Vinum Weinguide den 3. Stern verliehen. Wir freuen uns sehr, diesen in diesm Jahr mit einer tollen Bewertung zu Bestätigen.

 

Mit seinen Spitzenweinen des Jahres 2019 hatte Steffen Müller bereits im letzten „VINUM Wineguide” Meilensteine gesetzt. Jetzt legt er mit den 2020ern nach. Die Reihe der Top-Rieslinge ist einfach beeindruckend,beginnend beim Orbel, weiter über den Pettenthal bis hin zu den beiden Weinen aus der Lage Hipping. [ ]

Riesling-Bestleistungen kann man ja in Nierstein zu recht erwarten, aber Sauvignon Blanc? Mit dem Fumé aus dem Jahr 2020 ist Steffen Müller ein weiterer großer Wurf gelungen. Dies ist ein eleganter und geschmeidiger Wein, weit weg von den oft so gewöhnlichen und geradezu lauten Sauvignons, denen man leider viel zu oft begegnet.

[ ] Hin zu den ersten 2021ern, die jetzt schon so stark animieren, dass man kaum die Finger vom Glas fernhalten kann. Schon der Riesling aus der Literflasche ist supersaftig und klar. Überhaupt spiegeln hier alle 2021er die Transparenz und Rasse des Jahrgangs in vorbildlicherWeise wider. Es sind großartige, klare und finessenreiche Weine. Auch hier spielt sich der spannungsgeladene Sauvignon Blanc in den Vordergrund, diesmal als Gutswein, zuhaben für nicht mal 8 Euro: ein Wahnsinns-Schnäppchen.

Den kompletten Text findet ihr HIER

Mü Secco – Künstler Edition *Max Grimm*

<< Impressionen aus
der Galerie Jaeschke
in Braunschweig

 

Mü Secco
Künstler Edition
*Max Grimm* >>

Bereits seit einigen Jahren arbeiten wir mit der Galerie Jaeschke aus Braunschweig und dem Künstler Max Grimm zusammen. Zahlreiche eindrucksvolle Vernissagen und lustige Abend haben wir zusammen verbracht bei denen die Idee eines Künstler-Labels entstanden ist.

Gesagt – Getan! Max Grimm, Künstler aus Magdeburg, hat ein Etikett für unseren Secco gestaltet 🙂 Ein Label, dass wie unser Secco Fröhlichkeit verbreitet. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man den Galerist Olaf Jäschke darauf, Hinweise auf Kellermeister Steffen Müller, Max Grimm selbst sowie viele andere Kleinigkeiten!

Bislang gab es die Künstler Edition des MüSecco ausschließlich und exklusiv in der Galerie Jaeschke vor Ort. Erstmals ermöglichen wir es auch unseren Kunden vor Ort ein kleines Kunstwerk in den Kühlschrank zu bekommen und verkaufen eine limitierte Anzahl von Flaschen ab Hof!

über Max Grimm

Der aus Magdeburg stämmige Künstler wird von einem breitem Publikum für seinen eigenwilligen Malstil mit satten Farbtonationen geschätzt. Menschen, Tiere und symbolhafte Konstellationen finden sich in seinen Werken. Starke Konturen und konträre Farbfelder sind prägend für seinen Stil.

Hier geht’s zur Seite von Max Grimm: www.max-grimm.de

Hier geht’s zur Seite der Galerie Jaeschke: www.galerie-jaeschke.de

NEUES AUS DER PRESSE!

Wir freuen uns über allerhand Auszeichnungen in den diesjährigen Weinführern!

Der Feinschmecker 2021

Auszeichnung: Unter den 500 besten Weingütern Deutschlands

Bewertung: 3 ½ Sterne

„In manchem Betrieb zeigt sich solche Vielfalt an Typen und Stilistiken, dass die gesamte Weinwelt in einem Portfolio zu stecken scheint. So ist es im Weingut Georg Albrecht Schneider: Der Familie gelingt das Kunststück, einzelne Lagen und Mikroklimata mit jedem Ihrer Gewächse perfekt herauszuarbeiten. Besonders die Rieslinge haben uns gefallen. So ist der Riesling vom Rotliegenden etwa sehr erdig und fest strukturiert, ein kompakter Wein mit Druck am Gaumen. Von den Lagenweinen ist der Riesling aus der Lage Hipping der üppigste, mit langem Nachhall.“

 

Vinum 2021

Bewertung: 2 ½ Sterne

„Dass aus dem Niersteiner Traditionsbetrieb (Georg Albrecht Schneider) seit Urzeiten hervorragende Rieslinge kommen, ist bekannt. Jetzt hat uns Steffen Müller allerdings mit einem Silvaner verblüfft, der im weiten Umkreis seinesgleichen sucht. Er stammt von Alten Reben, die bereits Anfang der 1960erJahre vom Großvater veredelt und auf Kalksteinboden gepflanzt wurden. Und die Rieslinge? Sie sind getragen von einer kühlen Frucht, beschwingt von Leichtigkeit und Finesse, selbst die 2018er Lagenweine passen in dieses Schema. An der Spitze der Serie steht wieder der Hipping Berg, auf dem Fuß gefolgt vom filigranen Hummerthal. Doch Müller kommt auch mit Weißburgunder zurecht, der 2018er Rosenberg hat eine feine Nase und cremige Textur. Und Rot kann er ebenfalls, der Spätburgunder […] ist transparent und elegant.“

 

Vinum – Riesling Cup 2020

Auszeichnung: 3 Weine im Finale

+ Niersteiner Hipping Riesling Auslese 2019 – 17 Punkte

+ Niersteiner Hipping Berg Riesling Spätlese trocken – 16 Punkte

+ Niersteiner Hipping Riesling Spätlese – 15,5 Punkte

 

 

Gault Millau 2021 – Rebsortenverkostung Sauvignon Blanc

Auszeichnung: In der Kategorie ‚Best Light Wines‘ haben wir in Rheinhessen den 6. Platz belegt mit unserem 2019er Sauvignon Blanc von Müller Schwabsburg.

„Bei Weinen bis 12% Alkohol kann der Abend länger werden, die machen auch nach dem zweiten Glas noch Spaß. Leichter Sauvignon ist einfach perfekt für gemütliche Abende!

Meiningers Deutscher Sektpreis 2021

Auszeichnung: 3. Platz in der Kategorie Sekte trocken

Wein / Sekt: 2018er Sauvignon Blanc Sekt Extra trocken

 

Eichelmann 2021

Bewertung: 1 ½ Sterne

„Gleichauf [mit dem Riesling Hipping Berg 2018] sehen wir den Pettenthal-Riesling, der ebenfalls viel reife Frucht zeigt, gelbe Früchte, viel Kraft, Substanz und klare reife Frucht besitzt. Auch sonst sind die Rieslinge stark, angefangen beim geradlinigen Literwein. Der Riesling vom Kalk ist würzig und klar, geradlinig und frisch, ein klein wenig besser gefällt uns der intensiv fruchtige Riesling vom Rotliegenden, der gute Struktur, Frische und Grip hat, beide besitzen feine süße Frucht. Deutlich süßer sind der „Last night a Riesling saved my life“ und die Spätlese aus dem Hipping, beide sind betont süffig. Der Sauvignon Blanc ist fruchtbetont, intensiv, der Grauburgunder füllig und saftig, der Silvaner von alten Reben besitzt feine süße Frucht und Biss. Noch sehr jugendlich ist der kompakte, von Vanillenoten geprägte Weißburgunder aus dem Rosenberg.“

 

Wine & Spirits

Wine & Spirits top 100 Values zeichnet die 100 jedes Jahr 100 Weine mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Darunter auch mehrere Weine von Weingut Georg Albrecht Schneider:

+ Riesling Niersteiner Paterberg (92 Punkte, Best Buy, Top 100 Values of the Year)

+ Riesling Niersteiner Hipping Spätlese 2017 (90 Punkte)

+ Riesling vom Kalk 2016 trocken (87 Punkte, Best buy)

November 2020

Online Weinprobe

Alle Veranstaltungen sind abgesagt, die Restaurants geschlossen also Treffen wir uns virtuell! Und das geht auch ganz wunderbar als Weinprobe. Wir veranstalten unsere erste OnlineWeinprobe und kommen zu euch ins Wohnzimmer oder an den Küchentisch.

Wie funktioniert’s?  Wir haben euch 6 spannende Weine zusammengestellt, die ihr euch nach Hause bestellen könnt. Mit dem Weinpaket gibts bereits erste Infos zu den Weinen und alle wichtigen Informationen für den Zugang zur Probe. Außerdem zwei kleine Überraschungen um den Abend noch geschmackvoller zu gestalten. Um 19:00 Uhr geht es dann los, wir treffen uns virtuell und besprechen mit Euch die Weine. (Wir werden dazu Zoom nutzen – ihr bekommt von uns einen Zugangscode und ein Passwort und müsst euch die kostenlose Software herunterladen).

Termin: 28.11.2020 / 19 Uhr

Wenn ihr dabei sein wollt schickt uns eine email an post@schneider-mueller.com oder bestellt euch das Probenpaket im OnlineShop. 
Ihr findet das Paket im Bereich Weinpakete oder nutze einfach die Suchwort „Online Weinprobe“.

Wir freuen uns auf dieses Experiment und einen schönen Abend mit Euch!

Herbst 2021

Herbst 2020!

Der Jahrgang 2020 ist im Keller – und fünf sehr intensive Wochen Weinlese liegen hinter uns. Wochen, in denen sich alles um Trauben, Ernte- und Kelterzeiten drehte Und wie ist er nun, der 2020er? Mit einem Wort GROSS und in weiten Teilen sogar GROSSARTIG!
Es war ein heißer Start Anfang September mit Tagestemperaturen über 35 Grad – das hieß für uns Start vor Sonnenaufgang, um die Trauben einigermaßen kühl in den Keller zu bekommen. Tagsüber hat unsere erfahrene Mannschaft zunächst die Jungfelder von Chardonnay (Wahnsinns Frucht!) und Merlot (Hammer Rosé!)  geerntet. Auch die Burgunder haben uns schon früh mit vollreifen, gesunden Trauben beglückt, sodass die eigentliche Ernteabfolge mal wieder durcheinander gewirbelt wurde. Über Sauvignon Blanc, Silvaner und Scheurebe haben wir uns zu den Rieslingen vorgetastet, bei denen auch verkehrte Welt herschte. Alles reif und gesund und mal wieder der Riesling vom Kalk ein Fitzelchen reifer als die Trauben am Roten Hang. Hier fehlte wohl doch ein bischen Wasser. Daher habern wir in den Steillagen des Roten Hangs eine erste Runde Riesling ausgelesen, ein Teil der Trauben durfte zur längeren Reife noch drei weitere Wochen am Stock bleiben. Und hier wurde unsere Geduld belohnt. Die vorselektierten Steilhänge in Orbel und Hipping haben uns am vergangenen Sonntag mit der Spitze des Jahrgangs 2020 belohnt. Das perfekte Finale eines besonderen Jahrgangs. Im Keller ist die Gärung nun in vollem Gange oder bereits abgeschlossen. Die neuen Holzfässer sind bezogen, die Rotweine von der Maischegärung abgepresst – und es kehrt etwas Ruhe ein. Einen schönen Einblick in unseren Herbst 2020 gibt es im folgenden Video – ein wunderbarer Zusammenschnitt der letzten 5 Wochen.

Sommer 2020

Kickstarter – unsere WinzerWeinschorle

Das rheinhessische Nationalgetränk ‚Weinschorle‘ gibt es jetzt auch von uns. In kleinen Flaschen, nach unserem Lieblingsrezept fertig gemischt und abgefüllt. Und damit für jede Feier, jeden Ausflug, jedes Picknick der perfekte und unkomplizierte Begleiter. Einmal in weiß aus Riesling und Sauvignon blanc recht trocken abgeschmeckt und einmal in rosé in unserer bewährten Kombination aus Dornfelder und St.Laurent eher feinherb. Neu! Kickstarter-Junior! 60:40 aus leckerem Scheurebe-Traubensaft und spritzigem Wasser. Nicht nur für die Kids lecker!

Weitere Bilder und Geschichte gibt es dazu auf instagram: Kickstarter_Schorle.

Bestellen könnt ihr den Kickstarter auch über unseren OnlineShop/perTelefon und email. Oder ihr kommt einfach im Weingut vorbei.

Winter 2019

Hipping trifft Schloss Schwabsburg (Kurz: der HtS)

Zwei steile Hänge, zwei mal Roter Hang, zwei Menschen. Diesen Wein gab es zum ersten Mal aus dem Jahrgang 2008 und war der erste Schritt unseres gemeinsamen Wein-Lebens. Abgefüllt für unsere Hochzeit im Jahr 2009. Und nun also „10 years after“, der Überraschungswein von Steffen. Den er das ganze Jahr über im Keller versteckt hat durfte nun in große Flaschen. Ein großer Wein der das beste aus diesen beiden spannenden Lagen im Roten Hang verbindet – schlanke Würze und große Frucht! Wir sind begeistert und stoßen mit Euch an. 

Hipping trifft Schloss Schwabsburg. Riesling trocken.
1,5L: 40,00€

herbst 2019

Hello again!

Ruhig war es hier in den letzten Monaten. Seit dem letzten Eintrag ist zwar im Weingut einiges passiert – aber das hat es dann leider nicht direkt auf unsere kleine feine Heimat hier im Netzt geschafft. Aber dafür jetzt endlich ein kurzes Uptdate & Hallo aus Schwabsburg.

2019 ist mit einer spannenden, kurzen Weinlese ins Finale gegangen. Erneut ein Jahrgang der Extreme, der geprägt durch die Trockenheit aus 2018 ein auf und ab der Winzergefühle brachte und in einem Herbst gipfelte, der uns und unserer Mannschaft alles abverlangte. Wir freuen uns, dass sich die Arbeit gelohnt hat und wir Ihnen einen tollen Jahrgang präsentieren werden. Ganz anders als 2018, etwas schlanker aber dafür in großen Teilen mit mehr Spiel und Tiefgang. Insgesamt zeigt sich, dass wir mit unserer Strategie der nachhaltigen Bodenbearbeitung unsere Weinberge auch auf Jahre wie 2018/2019 gut vorbereitet haben. Konsequentes Begrünungsmanagement und dadurch regelmässige Mulchauflage verbessern nicht nur die Vitalität des Bodens sondern auch die Wasserspeicherfähigkeit, was sich jetzt auszahlt.

Während die ersten 2019er bereits ihren Weg in die Flaschen gefunden haben, erfreuen uns immer noch die vollreifen, saftigen Aromen des 2018er Jahrgangs. Geprägt durch ein Übermass an Sonne, wird uns dieses Weinjahr sicher unvergesslich bleiben. Unsere Rieslingweine haben sich wie erwartet prächtig entwickelt und zeigen einmal mehr das enorme Potential unserer Niersteiner Böden. Allen voran der Riesling vom Rotliegenden, der sich mit einem Jahr Flaschenreife nahezu perfekt ausbalanciert präsentiert. Etwas kühler der Kalk, der wie so oft mit Kanten und belebender Zitrusfrucht ein klein wenig frischer daherkommt und die leichtere Küche so wunderbar begleitet.

Neu im Sortiment ist seit dem Jahrgang 2018 ein Lagen-Weißburgunder aus dem Niersteiner Rosenberg. Es war schon lange Steffen‘s Wunsch einen Weissburgunder im Holz auszubauen. Die Lage Rosenberg von Schneider mit seinem spannenden Terroir (unten Felsen vom Roten Hang oben Löss-Auflage) hat sich dafür perfekt angeboten.  Diesen und auch alle anderen Weine aus dem Lagen-Sortiment bieten wir Ihnen übrigens auch in der Magnum Flasche an.